Urnäsch

Aus RiverWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kurzbeschreibung

Entwässert die Schwägalp nördlich des Säntis (2502 m), fliesst unterhalb von Urnäsch in einem tiefen Tobel durchs hügelige Appenzellerland und mündet in der Nähe von St. Gallen in die Sitter.

Befahrbarkeit

Der Oberlauf nur selten im Frühjahr zur Zeit der Schneeschmelze (April-Mai)oder nach Regenfällen. Die Schwierigkeiten steigen bei etwas höheren Wasserständen sehr rasch erheblich an. Der Unterlauf unterhalb der Hundwilerbrücke ist wegen des Wasserentzugs nur selten befahrbar.

Empfohlene Strecken

Urnäsch (Zürchersmühle - Hundwilerbrücke) WW IV-V

Urnäsch (Hundwilerbrücke - St. Gallen Stocken) WW II-III(3-4)

Pegel

Befindet sich am linken Ufer oberhalb der Wehrkrone unterhalb der Hundwilerbrücke.


Niedrig: 20 cm

Mittel: 35 cm

Hoch: 60 cm

Um bereits von der hochgelegenen Strassenbrücke aus einen Hinweis über die Befahrbarkeit zu erhalten, können die Betonsockel im Unterwasser des Wehres als Hilfspegel dienen. Ein mittlerer Wasserstand für diese Strecke wird erreicht, wenn diese Sockel gerade überspült sind.

Wasserqualität

verschmutzt

Kartenmaterial

Kartenblätter der Schweizerischen Landestopografie 1:25000

Nesslau Blattnummer 1114

Degersheim Blattnummer 1094

Gais Blattnummer 1095


Kartenblätter der Schweizerischen Landestopografie 1:50000

Appenzell Blattnummer 227

Versatz von Autos und Booten

Mit dem Auto, insbesondere bei der Strecke Hundwilerbrücke - St. Gallen. Für die Strecke Urnäsch - Hundwilerbrücke ist ein Verstellen mit dem Fahrrad gut möglich

Beschreibungen aus anderen Quellen

Flussführer Schweiz und benachbartes Ausland (1991, Verfasser Ernst Winkelmann, Verlag Schweizerischer Kanuverband SKV Thun, ISBN-13: 978-5-14-421876-4, ISBN-10: 5-14-421876-8)

DKV Auslandsführer Bd.1 Zentraleuropa (Schweiz,Östereich)