Breitach (Mittelberg - Walserschanz) WW III(4)

Aus RiverWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox Flussabschnitt/LAGE_fehltVorlage:Infobox Flussabschnitt/DISTANZ_fehltVorlage:Infobox Flussabschnitt/PEGEL_fehltVorlage:Infobox Flussabschnitt/PEGEL_NIEDRIG_IN_M3S_fehltVorlage:Infobox Flussabschnitt/PEGEL_MITTEL_IN_M3S_fehltVorlage:Infobox Flussabschnitt/PEGEL_HOCH_IN_M3S_fehltVorlage:Infobox Flussabschnitt/PEGEL_NIEDRIG_IN_MÜM_fehltVorlage:Infobox Flussabschnitt/PEGEL_MITTEL_IN_MÜM_fehltVorlage:Infobox Flussabschnitt/PEGEL_HOCH_IN_MÜM_fehltVorlage:Infobox Flussabschnitt/PEGEL_NIEDRIG_IN_M_fehltVorlage:Infobox Flussabschnitt/PEGEL_MITTEL_IN_M_fehltVorlage:Infobox Flussabschnitt/PEGEL_HOCH_IN_M_fehltVorlage:Infobox Flussabschnitt/RECHTE NEBENFLÜSSE_fehltVorlage:Infobox Flussabschnitt/LINKE NEBENFLÜSSE_fehltVorlage:Infobox Flussabschnitt/SEEN_fehltVorlage:Infobox Flussabschnitt/STAUSEEN_fehltVorlage:Infobox Flussabschnitt/MÜNDET IN_fehlt
Karte
Die Karte wird geladen …
Kartenausschnitt der Strecke: Breitach (Mittelberg - Walserschanz) WW III(4)
Daten
Gewässer Breitach
Einstiegstelle Mittelberg
Ausstiegstelle Walserschanz
Distanz 10,8 km
Gefälle 21 ‰
Schwierigkeitsgrad WW III(4)
.
0.0 Bei genügend hohem Wasserstand kann oberhalb dem Zentrum von Mittelberg an der Brücke ins Wildental eingebootet werden. Gleich nach dem Start folgt eine ca. 500 m lange, stark verblockte Gefällstrecke (WW III-IV), die allenfalls auf einem kleinen Fussweg entlang dem linken Ufer leicht umtragen werden kann. Danach fliesst die Breitach durch eine einsame, tiefe Waldschlucht und bietet vorerst mässig schwieriges Wildwasser (WW II).
2.5 Brücke oberhalb von Hirschegg.
5.0 Hoch über dem Fluss überquert die Hauptstrasse zwischen Riezlern und Hirschegg das Tal. Die Schwierigkeiten nehmen in der Folge langsam etwas zu.
6.7 Brücke an der Einmündung des Schwarzwassers. Mögliche Einsatzstelle, falls der Oberlauf der Breitach zuwenig Wasser führt. Von der Kirche von Riezlern aus führt eine Strasse hinunter zum Fluss. Nun beginnt der schwierigste Teil der Breitach mit zahlreichen schwierigen Blockpassagen und einigen kleineren Abfällen (WW IV). In diesem Bereich muss auch stets mit querliegenden Baumstämmen gerechnet werden. Dieser Abschnitt kann allenfalls von einem linksufrigen Wanderweg aus leicht besichtigt werden.
8.9 Gasthof «Waldhaus», linksufrig am Fluss gelegen. In der Folge nehmen die Schwierigkeiten etwas ab (WW III).
10.8 Ein verfallener Brückenpfeiler am linken Ufer signalisiert das Ende einer Breitachbefahrung. Unbedingt rechtzeitig links ausbooten, da nach der folgenden Flussbiegung plötzlich die unfahrbare Breitachklamm beginnt. Auf einem steilen Wanderweg müssen die Boote anschliessend zum an der Strasse gelegenen Gasthof «Walserschanz» hochgetragen werden.
Ausstiegstelle :
Vor Fahrtbeginn Ausstiegstelle vor der Breitachklamm festlegen